Wie viele Dinge des täglichen Lebens sind auch Gemälde oder Graphiken den unterschiedlichsten Umweltbedingungen ausgeliefert.

Insbesondere Schwankungen der Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und Lichtverhältnisse können zu Schäden führen.

Viele Schäden können daher schon vermieden werden, indem für jedes Kunstwerk sorgfälltig der richtige Platz ausgewählt wird.

Aber auch eine gelegentliche Kontrolle und Pflege sind unerlässlich. Gemälde, welche ja nicht hinter Glas geschützt sind, werden durch Staub, Rauch und ähnlichem Raumschmutz angegriffen. Der Firniss wird beschädigt, und das Bild verliert seine ursprüngliche Farbkraft. Ähnlich wie Gardienen müssen Gemälde daher gelegentlich gereinigt und eventuell mit neuem Firniss versehen werden.

Ob, und in welchem Umfang Pflegemassnahmen nötig sind können wir jederzeit feststellen.

 

Eine Vielzahl äußerlicher Einflüsse können aber auch bei aufmerksamer Pflege zu empfindlichen Schäden führen. So können Leinwände altersbedingt mürbe und brüchig werden, oder es treten sogar Risse und Löcher auf. Farben können sich lösen. Bei Graphiken kann es durch Feuchtigkeit zu Schimmel oder Pilzbefall kommen. Auch UV-Strahlungen schädigen Farben und Untergrund.

Auch in diesen Fällen können wir nach eingehender Begutachtung des jeweiligen Kunstwerkes fast immer helfen. Fragen Sie uns, und wir werden ihnen einen individuellen Restaurierungs-Vorschlag unterbreiten.